Perlen der Oberlausitz

Sorbische Tradition
Zittauer Gebirge
Fürst-Pückler-Park

Perlen der Oberlausitz

vom 02.09. - 05.09.2021

Begegnungen im Herzen Europas. In der Mitte Europas, im Dreiländereck Deutschland – Böhmen – Schlesien, begegnen Sie einem alten europäischen Kulturraum links und rechts der Neisse. Freuen Sie sich während dieser Reise auf prächtige Bauwerke aus fast allen Stilepochen von Spätgotik über Barock bis Jugendstil und Gründerzeit, die von wehrhaften Städten und frühem Europahandel erzählen. Neben diesen kulturellen Schätzen bietet die Oberlausitz mit ihrer Heide- und Teichlandschaft sowie dem Zittauer Gebirge herrliche landschaftliche Erlebnisse. Dazu servieren wir deftiges Essen aus der Lausitzer Heimat.

Das 4*-Best Western Plus Hotel Bautzen liegt direkt gegenüber der Altstadt. Sie erreichen in wenigen Gehminuten die verwinkelten Gassen der „Stadt der Türme“. Außerdem erreichen Sie in kurzer Zeit den Dom und die Stadtbefestigung von Bautzen. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine Bar, einen Fitnessbereich, eine Sauna und einen Wellnessbereich. W-Lan gibt es in allen öffentlichen Bereichen des Hotels. Die geräumigen Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Fön, Minibar, TV, und Telefon.

1. Tag:
Die schönsten Seiten der Stadt Bautzen sehen Sie am Anreisetag bei einer geführten Stadtbesichtigung. Die historische Altstadt mit 1.400 Baudenkmälern, malerischen Gassen und glanzvollen Häuserfassaden bietet überraschende Eindrücke. Das Leben der Stadt ist durch das Miteinander von Deutschen und Sorben geprägt. Ihr Abendessen nehme Sie heute in einem sorbischen Restaurant in Bautzen ein.

2. Tag:
Ein traditionelles Urlaubsgebiet in der Oberlausitz ist das Zittauer Gebirge, der 100. Naturpark Deutschlands mit seinen bekannten Kur- und Erholungsorten Jonsdorf und Oybin. Bizarre Sandsteinformationen und eine urwüchsige Natur sind der besondere Reiz des kleinsten deutschen Mittelgebirges. Nicht zu vergessen sind die in Deutschland nur hier im Dreiländereck anzutreffenden Umgebindehäuser und geradezu originell ist die regionale Mundart, die als „Quirlen“ bezeichnet wird. Mit Volldampf geht es auf der historischen Schmalspurbahn von Oybin nach Zittau oder umgekehrt. Ihr Abendessen nehmen Sie heute in Zittau oder der Umgebung ein.

3. Tag:
Heute geht es in die Brückenstadt Görlitz. Die Stadt an der Neisse ist schon über 930 Jahre alt. Eindrucksvoll empfängt die schönste Jugendstilperle Deutschlands Görlitz seine Besucher mit einer geschlossenen, unglaublich schönen Altstadt. Das Auge trifft im Sekundentakt auf architektonische Reichtümer. Bad Muskau und sein berühmter Landschaftspark Fürst Pückler, der zum Weltkulturerbe zählt, ist der erste Höhepunkt des Tages. Das gleichnamige Eis müssen Sie unbedingt probieren. Eine Rundfahrt in der angenehmen Heide- und Teichlandschaft rundet den Ausflug ab. Rechtzeitig zum Abendessen sind Sie zurück im Hotel.

4. Tag:
Nach dem Frühstücksbuffet starten wir in Richtung Heimat. Unterwegs machen wir Halt in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Die Altstadt besticht durch ihre weltberühmten Bauwerke, wie die Semperoper oder die Frauenkirche. Unzählige hochrangige Sehenswürdigkeiten befinden sich am Elbufer und Sie haben ausreichend Zeit für eigene Erkundungen.

Termin: 02.09. - 05.09.2021

Leistungen:
- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4*-Best Western Plus Hotel Bautzen
- 1 x Abendessen im sorbischen Restaurant als traditionelles Hochzeitsessen
- 1 x Abendessen als 3-Gang-Menü im Zittauer Gebirge
- 1 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü oder Buffet
- Zimmer laut Ausschreibung
- ca. 2-stündige Stadtführung in Bautzen
- Ausflug mit Ganztagesreiseleitung durch das Zittauer Gebirge
- Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn von Oybin nach Zittau
- Ausflug mit Ganztagesreiseleitung in die Heide- und Teichlandschaft Oberlausitz mit Führung im Fürst-Pückler-Park & Stadtbesichtigung Görlitz

Bei Buchung bis zum 24.06.2021
Preis pro Person: EUR 419,-
EZ-Zuschlag: EUR 57,-

Bei Buchung ab dem 25.06.2021
Preis pro Person: EUR 432,-
EZ-Zuschlag: EUR 57,-